trebsen Bereits sei dem Jahre 1161 gibt es das schöne Städtchen Trebsen an der Mulde. Aus einer mittelalterlichen Burg entstand ein vom spätgotischen Stil geprägtes Schloss. Zusammen mit diesem Schloss bestimmen das Rathaus und die Stadtkirche das Profil des Ortes. Trebsen liegt gleich an drei Radwegen. Dem Muldenbahnradweg, der Muldenradweg und der Elbe-Mulde-Radroute.

Trebsen

Trebsen an der Mulde

Bereits sei dem Jahre 1161 gibt es das schöne Städtchen Trebsen an der Mulde. Aus einer mittelalterlichen Burg entstand ein vom spätgotischen Stil geprägtes Schloss. Zusammen mit diesem Schloss bestimmen das Rathaus und die Stadtkirche das Profil des Ortes. Trebsen liegt gleich an drei Radwegen. Dem Muldenbahnradweg, der Muldenradweg und der Elbe-Mulde-Radroute. [Quelle: www.stadt-brandis.de]

Sehenswürdigkeiten der Stadt Trebsen:

  • Schloss Trebsen
    Das am Westufer der Mulde gelegene Schloss Trebsen wird erstmals urkundlich im Jahre 1161 erwähnt. Der spätgotische Bau entstand aus der im Jahr 991 erstmals erwähnten Burg Trebizin.
  • Evangelisch-lutherisch Stadtkirche
    Von der um 1150 errichteten Kirche ist das romanische Kirchenschiff vollständig erhalten. Von besonderer kunstgeschichtlicher Bedeutung ist der Grabstein der Judita, einer Tochter des Herrn von Trebissen, als ein Zeugnis dafür, dass in dieser Region bereits vor 1200 Reliefgrabsteine gefertigt wurden.

Kontakt

Stadtverwaltung Trebsen
Markt 13
04687 Trebsen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


www.trebsen.de


Fotos für meinMuldental.de:
Thomas Braun | Studio Papillon | Fotografie, Internet, Marketing