Anna Maria Mühe und Grimmas OB Matthias Berger bei der Liederflut 2009Das Höfgener Fährhaus und der Fährweg bilden (morgen), am 01. Dezember die Kulisse für die Filmproduktion „Im falschen Leben“. Die Geschichte erzählt von einer Verwechslung zweier Babys bereits im Kreissaal. Nach dem Bluttest steht der Tausch beider liebgewonnenen Kinder bevor. Die Hauptrollen des Dramas besetzen Anna Maria Mühe und Sonsee Neu als ungleiche Mütter, die sich beide mit langen Gesprächen und fachkräftiger Hilfe auf den emotionalen Schritt vorbereiten.

Um sich einander Näher zu kommen, beschließen die Mütter mit ihren Kindern einige Tage Urlaub auf dem Land zu verbringen. „Für die Szenen im Auto haben wir uns für das Muldeufer entschieden. Der traumhaft gelegene Fährweg ist bestens geeignet“, begründet Motivaufnahmeleiter Jens Noack die Wahl des Schauortes.


Das Leipziger Produktionsbüro teamWorx Television & Film GmbH dreht den Fernsehstreifen im Aufrag des Mitteldeutschen Rundfunks auch an der Schaddelmühle und in Zschadraß.

Anna Maria Mühe ist die Tochter des verstorbenen Grimmaer Ehrenbürgers und Schauspielers Ulrich Mühe.

Foto: Thomas Braun, Klinga