Auszeichnung der besten Schülerteams des Planspiels Börse im Muldental

110216planspielMit nachhaltigen Aktien können ähnlich hohe Gewinne erzielt werden wie mit konventionellen Aktien. Dies belegt das Team „BASS“ des Lichtwer-Gymnasiums in Wurzen, die den ersten Platz beim größten europäischen Börsenspiel im Nachhaltigkeitsranking der Sparkasse Muldental erreichten. Die Schüler erzielten mit nachhaltigen Werten einen Ertrag von über 11.877,55 Euro und hielten zum Spielende am 15. Dezember 2010 Aktien im Wert von insgesamt 61.087,55 Euro im Depot. Sie führten damit auch die Depotgesamtwertung bei der Sparkasse Muldental an.

Die Top-Teams der Depotgesamtwertung lieferten sich noch in den letzten Tagen ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Auf Platz zwei im Muldental schaffte es das Team „Ticasafa“ von der Mittelschule Bad Lausick und den dritten Platz belegte das Team „TecDachs“ vom Lichtwer-Gymnasium Wurzen.

Alle Teilnehmer aus dem ehemaligen Muldentalkreis hatte die Sparkasse Muldental zur Abschlussveranstaltung am 10. Februar 2011 ins Kino Grimma eingeladen. Jeder Mitspieler erhielt eine Urkunde und die Siegerteams konnten sich über Bargeldgewinne im Wert von 10 Euro bis 25 Euro je Spieler freuen. Zum Abschluss schauten sich alle Teilnehmer gemeinsam den neuen Film „Kokowääh“ mit Til Schweiger an.

Die teilnehmenden Schulen erhielten je Spielgruppe zusätzlich 20 Euro als Spende von der Sparkasse Muldental. Dadurch erhielten die Schulen insgesamt 1.240 Euro, die sie nach eigenen Wünschen verwenden können.

Nähere Informationen gibt’s unter www.planspiel-boerse.de oder direkt unter www.spk-muldental.de. Der Startschuss für das Planspiel Börse 2011 fällt im Oktober 2011.