Geschrieben von: Grimma   
Donnerstag, den 24. März 2011 um 06:52 Uhr

15.000 Stiefmütterchen läuten den Frühling ein

Grimmas Blumenrabatten werden derzeit durch den städtischen Bauhof für den Frühling herausgeputzt. Für frische Farben im gesamten Gemeindegebiet sorgen rund 12.000 Stiefmütterchen in Weiß, Violett und Gelb. „Um die 4.000 Euro kosten die Stiefmütterchen“, schätzt Bauhofleiter Wolfgang Schlick. In diesem Jahr greift der Grimmaer OBI-Baumarkt der Stadt unter die Arme. „Wir beteiligen uns gern an der Frühjahrsblüheraktion und stellen 3.000 Stiefmütterchen für den Kreisverkehr in Hohnstädt zur Verfügung“, sagt OBI-Filialleiter Stefan Dietel. „Wenn alles klappt, dann bilden Anfang April weiß-orangene Stiefmütterchen das Logo unseres Baumarktes. Damit möchten wir auf den verkaufsoffenen Sonntag, am 03. April, aufmerksam machen“, so Dietel.

Bepflanzt werden die etwa 30 Blumenbeete an Denkmälern oder in Parkanlagen und zahlreichen Pflanzkästen der Stadt zweimal, im Wechsel und je nach Saison, mit unterschiedlichen Pflanzen. Ab Ende Mai soll der Sommerflor das Stadtgebiet verschönern. Den größten Teil der Blumen bezieht der städtische Bauhof in bewährter Weise von Gärtnereien aus Grimma und den Ortsteilen.

Die Stadt macht sich fit für den Frühling und jeder kann sich aktiv dabei beteiligen. Für Sonnabend, 16. April, wird zur Stadtverschönerungsaktion, dem traditionellen Subbotnik, aufgerufen. Wie schon in den vergangenen Jahren soll mit der Aktion das Bewusstsein für eine saubere Stadt geschärft werden.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Empfehlung


<<  März 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031