Freiberg twittert. Ab heute steigt die Universitätsstadt auch in das soziale Netzwerk Twitter ein. Täglich „zwitschert“ die Pressestelle nun auf twitter.com/StadtFreiberg und informiert mit den so genannten Tweets über wichtige Projekte und Vorhaben sowie aktuelle Ereignisse. Die Twitter-Meldungen der Stadt können kommentiert oder an Freunde verschickt werden.

Ganz neu ist Twittern in der Verwaltung nicht: Die städtische Stadtmarketing Freiberg GmbH (Stama) tut dies bereits seit vorigem Jahr (twitter.com/StamaFreiberg). Gemeinsam decken nun Stadtverwaltung und Stama die touristischen wie die städtischen Informationen ab. „Folgen Sie uns, damit Sie künftig auch in Freiberg noch schneller informiert sind“, fordert Oberbürgermeister Bernd-Erwin Schramm Einwohner und Freunde der Stadt zum Mitmachen auf.