Geschrieben von: Freiberg   
Donnerstag, den 14. Juli 2011 um 15:28 Uhr

Freiberger Archiv bekommt Silbermannbrief zurück

Die Übergabe des Schriftstücks vom 3. August 1734 erfolgt am Donnerstag, 21. Juli, 14 Uhr, im Ratsarchiv des Freiberger Rathauses.

Mit Hilfe von Sponsoren ist es gelungen, einen früher im Eigentum des Stadtarchivs Freiberg befindlichen Autografen des Orgelbauers Gottfried Silbermann in die Bestände des Stadtarchivs Freiberg zurückzuführen. In diesem Brief, der am 3. August 1734 in Freiberg ausgefertigt worden ist, bittet Gottfried Silbermann den Freiberger Rat im Zusammenhang mit dem Bau einer neuen Orgel für die 1728 abgebrannte und nun neu errichtete Petrikirche um einen Vorschuss von 500 Talern, um die bereits von ihm getätigten Auslagen für Material zu begleichen. Einen Tag später schloss der Freiberger Rat den Orgelbauvertrag mit Gottfried Silbermann. Am 31.Oktober 1735 wurde die neue Orgel in St. Petri eingeweiht.

Die Ratsakte über den Orgelbau, deren Bestandteil der Brief war, ist unter ungeklärten Umständen vor Jahrzehnten abhanden gekommen. Umso größer ist die Freude im Stadtarchiv, nun endlich einen sehr wertvollen Teil dieser Akte wiedererhalten zu haben. „Besonders dankbar sind wir den beiden Sponsoren, die die Rückführung des Schriftstückes in das Stadtarchiv überhaupt erst ermöglicht haben“, betont die Leiterin des Stadtarchivs Dr. Ines Lorenz.

Die Übergabe des Silbermannbriefes durch die Sponsoren an Freibergs Oberbürgermeister erfolgt am 21. Juli 2011, 14 Uhr im Ratsarchiv des Freiberger Rathauses.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Empfehlung


<<  März 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031