Spitzen-Reitsport mit 600 Nennungen

110714reitenEs gehört seit langem zur gleichermaßen festen wie liebgewonnenen Tradition, das Reitturnier auf den Böhl´schen Wiesen am 23. und 24. Juli. Nahezu 600 Nennungen aus Sachsen und den umliegenden Bundesländern sind für das Turnier eingegangen. In 19 Prüfungen werden die Reiter-Pferdepaare um Sieg und Plätze streiten. Ganztägig gilt es die einzelnen Prüfungen in Dressur- und Springreiten zu absolvieren. Höhepunkt wird das 11. Grimmaer Muldenderby am Sonntag sein. Der gastgebende Verein, der Reit- und Fahrverein Grimma e.V., geht als Titelverteidiger ins den Wettstreit. Oberbürgermeister Matthias Berger übernimmt die Schirmherrschaft. Er begrüßt die Gäste und Teilnehmer am Sonntag um 14.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Parkplätze stehen zur Verfügung. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Foto: Reit- und Fahrverein Grimma e.V.