"Die Sonne soll scheinen" - Fest im Muldentalbad Kleinbothen am 6. August

Die Fußballer von Grün-Weiß Großbothen wollen es genau wissen: Wer hat genügend Zielwasser getrunken und trifft beim Torwandschießen mit den Kickern des Vereins ins Schwarze? Mitmachen kann jeder – am Samstag, dem 6. August ab 12 Uhr im Muldentalbad Kleinbothen. Auch sonst hat die OEWA als Betreiber des Bades einiges vor, damit ihre Gäste fit durch den Sommer und die Ferien kommen. So stehen zum Beispiel ein Wettrutschen auf dem Programm, der vor allem bei den jungen Burschen beliebte Arschbombenvergleich und ein Hula-Hoop-Wettbewerb. Wer Meeresgott Neptun und seinen Häschern entfliehen will, muss die Beine in die Hände nehmen und schnell sein.

Um 17 Uhr wird getauft. Zuvor demonstriert die Feuerwehr Großbothen, wie eingeklemmte Personen aus einem Unfallwagen gerettet werden (ab 14 Uhr). Die Kübelspritze zum Löschen von Bränden werden die Kameraden ebenfalls vorführen, außerdem mit dem Schlauchboot auf dem Wasser schwimmen. Um 15 Uhr sind die Mädchen und Jungen des Großbothener Kindergartens Spatzennest mit ihrem Auftritt an der Reihe. Danach steht die Mini-Playback-Show auf dem Programm. Zu späterer Stunde ist dann wieder die Fitness der Besucher gefragt: Tanz in die Nacht heißt es ab 20 Uhr zu Diskomusik. Die Beach-Cocktailbar ist ab 19 Uhr geöffnet. „Nachdem unser Badfest in Kleinbothen letztes Jahr ins Wasser gefallen ist, haben wir für dieses Mal nur einen einzigen Wunsch: Die Sonne soll scheinen“, sagt Thomas Hartert, Projektleiter Bäder der OEWA Wasser und Abwasser GmbH.