Geschrieben von: Grimma   
Donnerstag, den 29. September 2011 um 16:32 Uhr

Straße zum Roten Vorwerk wieder offen

Seit Donnerstag, dem 29. September ist die Straße die Zufahrt zum Roten Vorwerk von der Staatsstraße 38, zwischen Grimma und Grethen, wieder offen. Knapp eine halbe Million Euro flossen in die Straßenbauvorhaben rund um das Rote Vorwerk. Neben der Zufahrt erfolgte auch die Grundsanierung der Anliegerstraße in der Ortschaft selbst. Im Westen der Siedlung entstand eine Umfahrung. Anlieger, Spaziergänger und Radfahrer finden Mithilfe der neuen Anbindung auf die Vorwerkstraße.

Rund 75 Prozent der Kosten tilgen Fördermittel aus dem europäischen „LEADER-Topf“. „Die verantwortlichen Mitarbeiter des Staatlichen Amts für ländliche Entwicklung und des Regionalmanagements der LEADER-Region Leipziger Muldenland unterstützten uns sehr bei der Fördermittelbeantragung. Ohne deren Unterstützung wäre der Ausbau nicht möglich gewesen“, bedankt sich Tiefbauamtsleiter Dirk Hahmann.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Empfehlung


<<  März 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031