In den letzten Jahren sammelte und erarbeitet die europäische Organisation des Internationalen Quellenlexikons der Musik (RISM Répertoire International des Sources Musicales) den herausragenden handschriftlichen Notenschatz der Landes- und Fürstenschule „St. Augustin“. Am Montag, dem 14. September wird der Katalog im Rahmen des Stiftungsfestes an Oberbürgermeister Matthias Berger und an Schulleiter Dr. Wolf-Dieter Goecke in festlicher Form überreicht. Das Stiftungsfest beginnt 16.00 Uhr mit Festvorträgen von Dr. Wolfgang Frühauf und Dr. Andrea Hartmann vom Internationalen Quellenlexikon der Musik im Betsaal des Gymnasiums. Beide setzen sich mit der eindrucksvollen Geschichte der Landes- und Fürstenschule und ihrer vierhundertjährigen Musikpflege auseinander. Nach musikalischen Darbietungen und Vorträgen durch SchülerInnen des Gymnasiums, erfolgt die Übergabe des Kataloges um 17.10 Uhr.

Im Abschlusskonzert in der Grimmaer Frauenkirche erklingen ab 19.00 Uhr die Kantate 59 „Wer mich liebet, wird mein Wort halten“ von Johann Sebastian Bach und die vom damaligen Fürstenschulkantor Heinrich Gottfried Reichard eigens für das Stiftungsfest 1776 komponierte Kantate: „Herr Gott, dich loben wir“. Ausführende sind ein Ensemble Leipziger Musiker, die Solisten Grit Wagner, Sopran, Dirk Schmidt, Bass und der Motettenchor Leipzig 1996. Die Gesamtleitung hat der Grimmaer Kantor Tobias Nicolaus.

Répertoire International des Sources Musicales gründete sich 1952 in Paris. Die länderübergreifende und gemeinnützig orientierte Organisation verfolgt das Ziel, die weltweit überlieferten Quellen zur Musik umfassend zu dokumentieren. Die Organisation ist das größte und einzige global operierende Unternehmen zur Dokumentation schriftlicher musikalischer Quellen. Die handschriftlichen oder gedruckten Noten, Schriften über Musik und Textbücher werden in Bibliotheken, Archiven, Klöstern, Schulen und Privatsammlungen aufbewahrt. RISM weist nach, was vorhanden ist und wo es aufbewahrt wird. In der Fachwelt ist RISM als zentrale Nachweisstelle für Quellen der Musik weltweit anerkannt.

Dem Landratsamt, der Sparkasse Muldental, der Stadtverwaltung Grimma und allen privaten Unterstützern sei herzlich gedankt.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, Spenden sind erwünscht.

Für die Nachmittagsveranstaltung ist eine Anmeldung zweckmäßig (Tel. 03437/ 98 58 286 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).