Eintrag ins Goldene Buch der Universitätsstadt Freiberg am Freitag, 21. August, 17.30 Uhr im Schloss Freudenstein

Mit einem Eintrag ins Goldene Buch der Universitätsstadt Freiberg würdigt die Stadt die Verdienste ihres Ehrenbürgers Dr. Dr. h.c. Werner Freiesleben.

Die Historie des Freiberger Montanwesens ist eng mit dem Namen Freiesleben verbunden. Waren es doch Offizianten, Beamte, Berghauptleute, aber auch Professoren an der Bergakademie, die Spuren hinterließen. Über 100 Jahre dauerte es, bis wieder ein Freiesleben, diesmal mit seinen Verdiensten um die Erhaltung und Erweiterung des Hightech-Produktionsstandortes Freiberg, Geschichte in Freiberg schrieb.

Dafür sowie seinen persönlichen Einsatz bei der Privatisierung eines ehemaligen Treuhandbetriebes und seine fachliche Begleitung eines Zentrums für Elektromaterialien an der TU Bergakademie Freiberg sowie des InnoRegio-Projektes „Stoffkreisläufe“ war Dr. Dr. h. c. Werner Freiesleben 2001 auf der Basis des Stadtratsbeschlusses 7-15/2000 vom 2. November 2000 das Ehrenbürgerrecht der Stadt Freiberg verliehen worden.

Dr. Dr. h. c. Werner Freiesleben beging am 14. August seinen 80. Geburtstag.