091022radweg-bdorfNach nur zwei Monaten Bauzeit erfolgte am 22. Oktober die offizielle Einweihung des Ragweges Beiersdorf-Grimma.

Oberbürgermeister Matthias Berger, Stadträte, der Beiersdorfer Ortsvorsteher Peter Müller, Vertreter der Landesdirektion Leipzig und am Bau beteiligte Firmen eröffneten den Radweg in unmittelbarer Nähe des Dorfgemeinschaftshauses „Villa Beiersdorf“ in der Grimmaer Straße 28. Die Räder und Rollen der Mitglieder der Radsportgemeinschaft Grimma e.V., ein Skater des Fitnessclubs „Injoy med“ und die Kleinsten der Kindertagesstätte „Schmetterling“ waren die Ersten auf der Trasse.

"Durch die erhebliche Aufwertung der Verkehrssicherheit vor allem für die Fußgänger und Radfahrer ist der langersehnte Bau ein Gewinn für alle Verkehrsteilnehmer. Zudem wurde eine Lücke im hauptregionalen Radwegenetz geschlossen“, so Oberbürgermeister Matthias Berger. „Infrastrukturell haben wir in Beierdorf den Großteil hinter uns“, freute sich das Stadtoberhaupt.

Der Bau erfolgte auf einer Länge von 1,9 Kilometern mit einer einheitlichen Fahrbahnbreite von drei Metern. Der Radweg verläuft straßenbegleitend entlang der Kreisstraße 8363 bis zur Einmündung Pflaumenallee und führt von da aus auf die Alte Poststraße in das Wohngebiet Grimma-West. Die Baumaßnahme kostete 310.000 Euro, die zu 75 Prozent über Finanzhilfen des Freistaates zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse (Gesetz über Finanzhilfen des Bundes zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse der Gemeinden - GVFG) finanziert wurde.