Ausbau der Ortsdurchfahrt bis Ende des Monats abgeschlossen

Wie das Landratsamt Landkreis Leipzig informiert gibt Landrat Dr. Gerhard Gey gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Matthias Berger am 17. November die Lauterbacher Straße K 8308 in Bernbruch um 11.00 Uhr in Richtung Großbuch für den Durchgangsverkehr frei.

Seit dem 27. April erfolgte in zwei Teilabschnitten der grundhafte Ausbau der Ortsdurchfaht in Bernbruch mit einer Gesamtbaulänge von 1.185 Metern und einer durchgängigen Fahrbahnbreite von sechs Metern. Zudem wurde ein neuer Regenwasserkanal zur Ableitung der Straßenentwässerung hergestellt. Im Bereich von 480 Meter geht dieser Kanal in Rechtsträgerschaft und Nutzung der Kommunalen Wasserwerke Grimma-Geithain GmbH (KWW) über. Die KWW realisierte während der Straßenbauausführung weitere planmäßige Leistungen. Eine einseitige Gehbahn in einer Breite von 1,50 Meter wurde durch die Stadt Grimma beauftragt.

Die Baukosten betrugen etwa 820.000 Euro. Der Landkreis finanzierte die Fahrbahn und Straßenentwässerungsanlagen mit 665.000 Euro, die Stadt Grimma übernahm 65.000 Euro der Kosten und weitere 70.000 Euro stellte die Landesdirektion Leipzig bereit. Die Kommunalen Wasserwerke Grimma-Geithain GmbH beteiligen sich mit 20.000 Euro zuzüglich der selbst in Auftrag gegebenen Leistungen.

Restleistungen wie Fertigstellung der Nebenflächen und Gehbahn werden bis spätestens 04. Dezember abgeschlossen, heißt es aus dem Bauamt des Landratsamtes. Die sich noch im Bau befindliche Ortsverbindung von Bernbruch nach Lauterbach bleibt voraussichtlich bis 30. November voll gesperrt.