„Geschichte muss nicht immer trocken sein“, das beweist eine neue kulinarische Stadtführung, welche auf dem Programm der Grimmaer Stadtinformation steht.

Unterhaltsam, informativ und appetitlich - drei Attribute, welche eine neue Führung kennzeichnen, die von aktiven Gewerbetreibenden und Gästeführer Frank Ziegra entwickelt wurden. Die kulinarische Stadtführung ist eine zweistündige Mischung aus Geschichte und fröhlichen Anekdoten sowie Leckereien für Gaumen und Magen.

Erstmalig geht es mit dem gelernten Koch am Mittwoch, dem 3. März 2010 auf diese appetitanregende Entdeckungstour. Treffpunkt ist 16.00 Uhr am „Central Theater“ in der Nicolaistraße. Sehenswerte Genussstationen wie eine Honigweinverkostung im mittelalterlichen Ambiente des Ackerbürgergutes, einen Abstecher in eine Jugendstilfleischerei oder ein Häppchen im Keller der Gutenbergstube liegen an der Route. Allerlei Traditionelles und typische Grimma-Spezialitäten tragen zur Stärkung bei. So gibt es unter anderem ein „Grimma‘s Schälchen Heeßer“ oder den berühmten Augustiner Tropfen, dessen Rezept seit vier Generationen unter Verschluss steht. Zum Abschluss werden die Gäste von einem alten Bettelmönch aus dem Augustinerkloster mit Spezialitäten aus dem Kräutergewölbe empfangen.

Grimmas Kulturverantwortliche, Bettina Holfter gibt noch einen Tipp auf den Weg: „Sättigend ist die Tour nicht, deshalb sollten die Teilnehmer am besten schon zuvor einen Tisch für ein gutes Abendessen reservieren.“

Tickets sind ab sofort ausschließlich in der Stadtinformation Grimma, Markt 16 für 9,50 Euro pro Person erhältlich.

Programmpunkte

  • Mittelalterliches Ackerbürgergut - Heißes aus der schwarzen Küche
  • Fleischerei Müller - Sächs´sche Wurst und mehr
  • Kaffeerösterei Genilke - „Grimma‘s Schälchen Heeßer“ und die Röstereien der Stadt Hier bitte Bild Kaffeerösterei einfügen.
  • Weinkörbchen - Augustinertopfen - geheim und doch in aller Munde
  • Gutenberg-Stube - Koscher, was denn sonst!
  • Kräutergewölbe - Kräutergeschichten und würziges Finale