Preisverleihung zum Jugendrotkreuz-Kreiswettbewerb am 8. Mai, 9 Uhr, im Beruflichen Schulzentrum

Der Freiberger Jugendpreis wird am Sonnabend, 8. Mai, zum elften Mal vergeben: an Anne Kolbe. Bereits seit Kindesbeinen ist sie im Jugendrotkreuz des DRK für Kinder und Jugendliche aktiv. Für ihr langjähriges Engagement wird die 23-jährige Freibergerin und heutige Kreisjugendleiterin am Weltrotkreuztag mit dem Jugendpreis der Universitätsstadt Freiberg ausgezeichnet. Die Preisverleihung wird durch den Bürgermeister für Verwaltung und Finanzen, Sven Krüger, vorgenommen und findet im Rahmen des Jugendrotkreuz-Kreiswettbewerbes im Beruflichen Schulzentrum in der Turnerstraße statt.

Dieser Wettbewerb, dessen Vorbereitung und Durchführung in Freiberg die Kreisjugendleiterin selbst maßgeblich betreut, steht 2010 unter dem Motto „20 Jahre Jugendrotkreuz in Sachsen – Happy Birthday“. Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren werden an diesem Tag an verschiedenen Stationen im BSZ um den Sieg beim Jahreshöhepunkt auf Kreisverbandsebene wetteifern. Dabei ist nicht nur ihr Wissen rund um das Thema „Erste Hilfe“, sondern auch zu allgemeinen gesellschaftlichen Themen gefragt. Ebenso sind sportliche Herausforderungen zu bewältigen.

Der Jugendpreis, der an Jugendliche oder Jugendgruppen im Alter von 14 und 27 Jahren vergeben werden kann, ist dotiert mit 250 Euro, bei der Auszeichnung von Jugendgruppen mit 500 Euro. Einreichungsfrist ist jeweils der 31. Dezember des laufenden Jahres. Vergeben wird er für uneigennützige Leistungen, die zum Gemeinwohl der Stadt beitragen.