'Stilbruch' - Liederflut 2009

Benefiz-Open-Air mit sächsischen Bands - Am Sonnabend, dem 12. Juni bildet die geschichtsträchtige Schlossanlage Döben die Kulisse für das dritte LETTA-Bandfestival. Organisiert wird das Benefiz-Open-Air „Lutherisch Evangelische Tonträger Treffen Andere (LETTA)“ von den Jungen Kirchgemeinden der Grimmaer Ortsteile Döben und Höfgen. Das Schlossgelände öffnet ab 17.00 Uhr. Gestartet wird ab 18.00 Uhr.

Der Erlös aus Eintrittsgeldern geht an den Leipziger Verein Clownsnasen e.V., die mit ihrer Spaßvisite seit über zwanzig Jahren Lebensfreude in die Kliniken und Pflegeeinrichtungen im mitteldeutschen Raum bringen. Sieben bühnenerfahrene sächsische Bands haben sich hinter das Vorhaben und die Spendenaktion gestellt. Wie bereits in den Vorjahren spielen sie ohne Gage. Mit dabei die Funk-Pop-Gruppe Café Jazz. Die fünf Bautzener räumten bereits beim Wettbewerb „jugend jazzt“ den zweiten Platz ab. Mit stilistisch abwechslungsreichen und  einfühlsamen Songs möchte die Leipziger Electropopgruppe „Dante`s Dream“ überzeugen. Klassische Musik mit harten Rocksounds verbinden dagegen die Studentengruppe „Stilbruch“ miteinander. Weiterhin reihen sich die weniger bekannten Nachfolger: Traumkolloquium, Blindless und die Bad Lausicker Band Steeproad in den Ablaufplan ein. Außerdem werden die Grimmaer Mittelschulmusiker „Wallgrabenband“ auf diese an Headlinern reiche Bühne gebracht.

Eintrittskarten gibt es für 4 Euro an der Abendkasse.

Rückblick. 2008 wurde das eingenommene Geld für das Patenschaftsprojekt für ein Mädchen in Ghana gespendet. 2009 ging der Erlös an das Kinderhospiz "Bärenherz" in Leipzig.

Foto: Thomas Braun, Klinga