Jugendpreis 2011 für Train Control e.V.

Der Jugendpreis 2011 der Stadt Freiberg geht an den Verein und Betreiber des gleichnamigen Jugendklubs Train Control e. V. (TC). Diesen Beschluss fasste der Stadtrat auf Empfehlung der Ausschüsse für Bildung und Soziales sowie Kultur in seiner jüngsten Sitzung am 5. Mai.

Beharrlich hatten sich die Akteure des Vereins bemüht, das TC zu erhalten und durch zielgruppengerechte Angebote mit Leben zu erfüllen. Dabei wurde das große Engagement der Jugendlichen besonders im Zusammenhang mit dem notwendigen Klub-Umbau deutlich. Sie hatten im Vorfeld aktiv nach Lösungen gesucht und sich während der Baumaßnahme mit zahlreichen Einsätzen aktiv und umfänglich beteiligt. Als Träger des Jugendtreffs im neu ausgerichteten Kinder- und Jugendzentrum an der Beethovenstraße übernimmt der Verein heute zudem zusätzliche Verantwortung für das soziokulturelle Angebot der Stadt.

Der Freiberger Jugendpreis, der seit 1997 ausgelobt wird, kann jährlich an einen Jugendlichen oder eine jugendliche Personengruppe vergeben werden. Mit ihm wird uneigennütziges und außergewöhnliches Engagement für das Gemeinwohl öffentlich gewürdigt. Bis zum 31. Dezember 2010 lagen insgesamt fünf Einreichungen vor. Vorschläge für den Jugendpreis 2012 können bis zum 31. Dezember 2011 an das Büro des Oberbürgermeisters gerichtet werden, wobei die Vorschläge aus dem Jahre 2010 weiter für die Auswahl 2012 gültig bleiben. Weitere Informationen auch unter www.freiberg.de.

Preisträger